reflections

001 - Vorabend

hm eigentlich ist es gar kein richtiger vorabend, aber wie soll ich es sonst nennen?

looking back....? ok!
ich war schon immer klein, dick, unauffällig. musste schon immer mit ansehen, wenn meine klassenkameradinnen oder freundinnen einen kerl nach dem nächsten abschleppten, später bei der ausbildung wars genau so.... ich ging immer leer aus. warum? ich war klein, dick und unauffällig. ich war während der neunten und zehnten klasse unglaublich verliebt. er hieß oliver. gesagt hab ich es ihm nie. warum auch? mir war klar, dass er mich, so wie ich aussah, einfach nicht mögen kann. ich wollte ihm und mir eine peinliche situation ersparen und schwieg.
vor ein paar jahren hatten wir klassentreffen. schock schwere not! ich war immer noch klein, dick und unauffällig. ich hatte mir lange zeit geschworen, wenn ich mal ein klassentreffen besuche, dann so, dass man sich an mich erinnert. naja warten wir mal aufs nächste klassentreffen :-( das schlimme ist ja, wir kamen sogar ins gespräch. er sah aus wie früher, hörte sich an wie früher, roch wie früher....
ich saß irgendwann abends neben ihm auf einer bank und als ich aufstand, hörte ich, wie er zu seinem besten freund irgendwas mit "sexy" sagte. herrje, mein herz raste, aber nein, er konnte nicht mich meinen. nein, unmöglich! welcher mann steht schon auf kleine, dicke und unauffällige frauen? er? ganz sicher nicht!

eigentlich hätte dieser abend bei mir klick machen sollen. ja er hätte. hat er aber nicht. seitdem sind einige jahre vergangen, ich sehe aus wie früher. bin immer noch klein, dick und unauffällig.

 

dann kam der nächste klick moment, der ohne klick an mir vorüber zog.
ein alter one night stand von mir traf mich in einem chat wieder. wir unterhielten uns ganz normal und auf einmal fragte er mich, ob wir uns nicht mal wieder treffen wollten, um der alten zeiten willen.... ok, alles klar, seine freundin hatte wohl mal wieder ihre pms und er musste sich abreagieren *grins*. ich hab ihm, ehrlich wie ich war, gesagt, ich hätte einiges an kilos zugenommen und was sagt der ar--- doch? "oh wieviel denn? vielleicht siehste mich dann ja doch nie mehr!" der ar---.... nein ich spreche es nicht aus, ich denke mir nur meinen teil. ich war bei unserem damaligen ONS schon nicht schlank, da scheint es ihn nicht gestört zu haben und auf einmal? naja, ich befand mich eh in einer beziehung und es war mir eh klar, das ich mich nicht mit ihm treffen wollte, aber trotz allem war ich frustriert! warum? genau, ich war klein, dick und unauffällig.

 

dann gab es noch einen augenblick, der mein leben hätte verändern sollen!

der freund meines freundes zog wieder in die nähe und ich sollte mir seine wohnung angucken. ja, ich muss zugeben, ich hatte mal eine affäre mit ihm und er geht mir bis heute nicht aus dem kopf *seufz* aber ich fühlte mich klein, dick und unauffällig und in dieser stimmung hätte er nackt vor mir rumtanzen können, es wäre mir nicht aufgefallen! jedenfalls.... ich fuhr zu ihm und war mächtig aufgeregt. trotz meiner miesen stimmungslage. ich ging die treppen zu seiner neuen wohnung hoch, blieb mitten im treppenhaus, vor seiner tür, stehen. er kam auf mich zu, ich dachte, er wolle mich in den arm nehmen, aber er drückte mir nen kuss auf die lippen, grinste mich an und meinte nur "guten morgen!". ich wusste gar nicht, wie mir geschah, war total perplex. wir redeten über alles, das konnte ich schon immer mit ihm, es tat richtig gut. eigentlich müsste ich froh sein, an diesem tag so sehr mit mir zu hadern. denn wenn ich mich wohl in meiner haut gefühlt hätte, wäre ich mit ihm im bett gelandet und hätte seinen doch etwas groben und unwirschen annäherungen nachgegeben.

 

da stellte sich mir zum ersten mal die frage, warum ich eigentlich abnehmen will.
niemandem konnte und kann ich meinen wahren grund nennen... nicht, solange ich in einer beziehung bin! nein, ich will nicht schluss machen, das kann ich ihm nicht antun!
nun gut, also zu meinem wahren abnehmgrund:
ich will mich wieder sexy fühlen. nicht für meinen partner, nein, für meinen alten ONS, für die freunde meines freundes und dann? ja dann möchte ich sehen und erleben, was passiert.

mein bester freund gab mir zu verstehen, er wäre nicht abgeneigt... auf sein geständnis habe ich jahrelang gewartet und doch, als er es sagte, war ich verwirrt und beunruhigt. soll er etwa mein ganz persönlicher abnehmgrund werden? warum nicht, ich find ihn süß, wir mögen uns und liegen auf der gleichen wellenlänge. aber will ich meine beziehung für ihn aufs spiel setzen? soll er seine beziehung aufs spiel setzen? sollen wir unsere freundschaft gefährden? ja ja ja oder doch lieber nein? es ist schwer für mich. im moment wäre er der einzige grund, die einzige motivationsquelle...


naja, nun zu meinem vorhaben. ich fahre diesen sommer endlich mal wieder an den strand... ich will einen bikini anziehen! aber das will ich nicht als ziel nehmen, sondern... nach meinem urlaub hat mein freund geburtstag. er will alle unsere freunde einladen. ja auch "ihn" und ich möchte ihn zur begrüßung als schlanke frau in den arm nehmen, ihm einen dicken kuss auf die wange drücken und ihm ein danke zuflüstern.

doch bis es soweit ist, müssen noch 20 kilo runter. viel? verdammt viel!

mein höchstgewicht: 82 kilo. es sind schon 8 kilos runter, aber wie gesagt, es sollen noch 20 weitere folgen. dann würde ich bei 54 kg sein. nein das ist keine magersucht! das wäre immer noch ein BMI im normalbereich, ich bin nunmal sehr klein.
ich war schon mal auf u70, aber dann kam eine böse zeit der schluderei und ich darf wieder anfangen.

im moment trinke ich morgens einen eiweiß shake, mittags esse ich eine gute portion gemüse mit kartoffeln und salat, abends gibts entweder salat oder eiweißlieferanten. über 900 kcal komme ich nicht. wenig? nein, das ist meine ernährung seit jahren, bei mir hauen nur die süßigkeiten so dermaßen rein und wenn ich die weglasse, bleibt nunmal nur das bisschen über. daher will ich da auch nicht noch dran rum schrauben und weniger essen.
an sport mache ich im moment 10 minuten aerobic und 20 minuten gymnastik. manchmal gehe ich walken, aber das sind dann auch nur 30 minuten bei 120 schritten pro minute. es ist nicht viel, das weiß ich selbst, aber ein fitness studio kann ich mir nicht leisten. außerdem will ich langsam meinen sport aufbauen. ich hab angst, das ich zu viel wasser einlagere, wenn ich mehr mache. erhöhen kann ich es immer noch.

also warum will ich bloggen? ich brauche unterstützung, vielleicht findet sich ja hier jemand, der mir ab und an mal nen netten kommentar da lässt, oder nen bösen, den ich dann als ansporn sehen könnte.
ich will endlich mal auf der gewinnerseite sein, will gesehen werden. aber erst wenn ich schlank bin, versteht sich :-)

morgen werd ich anfangen, tagebuch über mein essen, meinen sport und meine gemütslage zu schreiben. morgen? nicht heute? nein, heute nicht mehr, immerhin gibts heute nur noch 45 minuten :-)

so, bis morgen dann

ichjustme

27.2.11 23:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung